Факультет иностранных языков
и международной коммуникации

Programm des Festivals (19.09.- 24.09.2010)

Programm des Festivals (19.09.- 24.09.2010)

(evtl. kleine Änderungen möglich)

19. September, Sonntag

Ankunft der Festivalteilnehmer

Stadtspaziergang, Besichtigung der Sehenswürdigkeiten von Tver

17.30

Registrierung der Festivalteilnehmer (Kunstschule für Kinder (KSK), Platz des Ruhmes, 3)

18.00

Feierliche Eröffnung des Festivals, Vorstellung der Theaterstudios – Teilnehmer des Festivals,  Aufführung des deutschsprachigen Studententheaters Tver „Faust. Fragment“.

20. September, Montag

9.00 – 9.45

Frühstück (Mensa)

10.00 – 13.00 

Arbeit in den Workshops (Hauptgebäude der Universität (HG), Sheljabov-Str., 33):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text (Zeitungsartikel, Ausschnitte aus Interviews, Prosa und Lyrik) und Bild (Presse- und künstlerische Fotografie, Malerei, Filmausschnitte) als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Helmut Wiegand „Theater der Unterdrückten“ (Gruppe 3)

3. Alla Egorova „Auflockerungs- und Kennenlernspiele“ (Gruppe 4)

4. Anastassia Redkina „Theaterspielen mit Kindern“ (Gruppe 5)

 13.00 – 13.45

Mittagessen (Mensa) 

14.00 – 17.00

Arbeit in den Workshops (HG):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text und Bild als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Alla Egorova „Auflockerungs- und Kennenlernspiele“ (Gruppe 3)

3. Helmut Wiegand „Theater der Unterdrückten“ (Gruppe 4)

15.30 – 15.50 Kaffeepause

14.00 – 15.00

Ekaterina Gopta „Liederstunde“ (Gruppe 5)

18.00

Theatermarathon (KSK) 

„Kabale und Liebe“, F. Schiller, Tragödie

Nationale Universität Donezk, Fakultät für Fremdsprachen, Lehrstuhl für Germanistik

19.00

„Sprichwörter in Bildern“, Gebrüder Grimm, E.T.A. Hoffmann

Moskauer Staatliche Universität für Bauwesen, Lehrstuhl für Fremdsprachen

21. September, Dienstag

9.00 – 9.30

Frühstück (Mensa)

9.45 – 11.45 

Arbeit in den Workshops (HG):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text und Bild als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Sascha Preiß „Improvisationstheater“ (Gruppe 3)

3. Antonia Klostermann „Improvisationstheater“ (Gruppe 4)

12.00 – 13.30 (HG, Aula)

Dr. Helmut Wiegand, Vorlesung „Dramatische Methoden im Sprachenunterricht – der Einsatz von Theaterelementen aus dem Theater der Unterdrückten nach Boal in handlungsorientierten Sprachkursen“

10.00 – 13.00

4. Alla Egorova „Theaterspielen mit Kindern“ (Gruppe 5, Schule № 35 mit erweitertem Deutschunterricht)

13.30 – 14.15

Mittagessen (Mensa) 

14.30 – 17.00

Arbeit in den Workshops

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text und Bild als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

15.50 – 16.10 Kaffeepause

14.30 – 15.30

Anna Lupanova „HipHop-Tanzstunde“ (Gruppe 5, Unterhaltungsraum der Mensa)

14.30 – 17.00 

Stadtführung für die Festivalteilnehmer, die am 19.09. spät angekommen sind.

18.00  

Theatermarathon (KSK) 

„Die Physiker“, F. Dürrenmatt, Tragikomödie

Staatliche Kuban Universität, Fakultät für Romanistik und Germanistik, Lehrstuhl für Deutsche Philologie

19.00

„Der Riss in der Realität“, Eigenproduktion, postdramatisches Theater

„Theater am Güterbahnhof“,Universität Osnabrück, Fachhochschule Osnabrück

 

22. September, Mittwoch

9.00 – 9.45

Frühstück (Mensa)

10.00 – 13.00 

Arbeit in den Workshops (HG):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text (Zeitungsartikel, Ausschnitte aus Interviews, Prosa und Lyrik) und Bild (Presse- und künstlerische Fotografie, Malerei, Filmausschnitte) als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Alla Egorova „Projekt „Stadtrecherche Theaterstraße, Teil 1“ (Gruppen 3, 4)

3. Svetlana Sukhareva „Puppentheater“ (Gruppe 5)

13.00 – 13.45

Mittagessen (Mensa) 

14.00 – 17.00

Arbeit in den Workshops (HG):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text und Bild als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Alla Egorova „Projekt „Stadtrecherche Theaterstraße, Teil 2“ (Gruppen 3, 4)

15.30 – 15.50 Kaffeepause

14.30 – 15.30

Führung durch das Theater für junge Zuschauer (Gruppe 5)

17.00

„Ein halber Hahn“, Besuch des Vorstellung im Theater für junge Zuschauer (Gruppe 5)

18.00 

Theatermarathon (KSK) 

 „Sabeth“, Günter Eich, Parabel

Theatergruppe „Alter Ego“, Staatliche Pädagogische Universität, Fremdsprachenfakultät, Lehrstuhl für Deutsch

19.00

„Hänsel und die sieben Rotkäppchen – märchenhaftes Improvisationstheater“, Eigenproduktion

Staatliche Technische Universität Irkutsk, Lehrstuhl für deutsche und romanische Sprache

 

23. September, Donnerstag

9.00 – 9.45

Frühstück (Mensa)

10.00 – 13.00 

Arbeit in den Workshops (HG):

1. Odette Bereska, Claudia Mayer„Inspirationsquellen und assoziative Ergänzungen aus Text und Bild als Ausgangspunkte für szenisches Arbeiten“ (Gruppen 1, 2)

2. Helmut Wiegand „Theater der Unterdrückten“ (Gruppen 3, 4)

3. „Star-Haltung“: Fitnesstraining für Kinder (Gruppe 5)

13.00 – 13.45

Mittagessen (Mensa) 

14.00 – 15.00

Tanzwerkstatt (HG)

Alexandra Kustylkina & Co. „Tanzen mit Michael Jackson“ (Gruppen 1 – 5)

15.00 – 17.00

Festivalforum (Schule № 12, Theatersaal)

17.00

Theatermarathon (Schule № 12, Aula)

„Der Regenbogenfisch“, Markus Pfister, Musical

Musikalisches Theater, Gymnasium № 1 Samara

17.30 – 18.30

Abschlussevent (Schule № 12, Aula)

 

24. September, Freitag

6.00

Abfahrt nach Moskau

10.00 – 14.00 (eventuell etwas früher)

Rundfahrt durch Moskau

ab 14.00

Freie Zeit, Abfahrt der Festivalteilnehmer